Was Sie Ihren Mitmenschen niemals verschweigen sollten
 
« Zurück - Warnung (Elektrosmog) - Seite(n): 1 2 3 4 4b 5 Weiter »
 
 
     
     
 

Haarsträubende

Ergebnisse bei

den Messungen

von Elektrosmog

Bitte lesen Sie hier weiter »

  
Kann uns Elektrosmog wirklich krank machen
 

Von Kurt Glugovsky: Wenn wir schlafen gehen, soll die Zirbeldrüse und der Darm von bis 23:00 Uhr bis 06:00 Uhr Früh wichtige Hormone (sogenannte Neurotransmitter) ausschütten. Es sollen Melatonin, Serotonin (Glückshormon), Cortisol, Dopamin, Noradrenalin, Gaba, Noradrenalin, DHEA Dehydroepiandrosteron), PEA (Phenetyhylamin) etc. ausgeschüttet werden, um den Körper wieder auf Vordermann zu bringen bzw. die Abwehr-Kräfte zu stärken. Der Körper soll so wieder aufgebaut werden wie ein Akku oder eine Batterie, um über den Tag fit und vital zu sein.

ACHTUNG! Das muss JEDER wissen: Tödliche Handy-Lüge »

Die Ausschüttung dieser lebenswichtigen Hormone (Neurotransmitter) in diesen Nachtstunden, soll aber durch *Elektrosmog im Schlafbereich gestört werden, was zu eine Verringerung der Ausschüttung dieser lebenswichtigen Hormone führen soll. Die Folgen davon sollen erheblich sein können: Schlafstörungen, körperliche und geistige Krankheiten aller Art (Krebs), Erschöpfung, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Burnout, Lernschwäche, ADHS (Kinder), Übergewicht, schnelleres Altern, Hautkrankheiten etc. - Nach dieser Empfehlung geht es weiter...

 
 
   Bei ELEKTROSMOG vertraue ich persönlich nur dieser Firma...
 
Wenn Sie keine Möglichkeiten haben sich vor Elektrosmog zu schützen, dann sehen Sie sich bitte die
Seite elektrosmoghilfe.com an. Der "Elektrosmog Harmonisierer" wirkt meiner Meinung nach effektiv.
 
 
 

*Elektrosmog soll aus elektrischen oder elektromagnetischen Feldern bestehen, welche PCs, Handys, Elektrogeräte, Stromleitungen (auch Bahnstrom), Stromkabeln, Steckdosen, Schurlostelefone, Babyphone (sollen für den Kindstod verantwortlich sein..?), Handymasten, Lampen, elektronische Radiowecker etc. abstrahlen sollen. Diese Einheit der Strahlungen soll seit jeher als Elektrosmog bezeichnet worden sein.


Aber, in Wirklichkeit soll es sich um die Skalarwellen handeln. Mit Skalarwellen sollen unsere Zellen, das Gehirn und unsere Nerven (der ganze Körper) miteinander kommunizieren. Elektrosmog soll die Ausschüttung dieser wichtigen Hormone (oder Neurotransmittern) unterdrücken, was zu einer Störung der Skalarwellen zur Folge haben soll.


Skalarwellen mit denen unser Körper arbeitet, sollen millionenfach niedriger sein als solche von "elektrischen" Quellen, welche u. a. in Millivolt, Tessla etc. gemessen werden.


Das diese extremen elektrischen Quellen die Skalarwellen im Körper stören können, sollte jedem normal denkenden Mensch einleuchten. Wenn Sie dieses harte Video ansehen, werden Sie die Welt mit ganz anderen Augen sehen »


Und, es soll auch gefährlich sein, mit dem Handy oder mit dem Schnurlostelefon in unmittelbarer Nähe von Kindern zu telefonieren. Denn, wenn das Telefonieren mit solchen Telefonen lt. Experten bereits bei Erwachsenen Gehirnkrebs bzw. Gehirntumore auslösen können soll, dann kann man sich vielleicht auch vorstellen, welchen Schaden Kinder davon tragen können. Es gibt darüber leider noch viel zu wenig Aufklärung.


Vielleicht interessant zu wissen! In der Hochschule Harvard (USA) sollen alle Studenten ein Handy, aber nur einer der Student kein Handy besitzen. Und Sie werden es niemals erraten wer es sein soll, der kein Handy besitzt? Nämlich der Sohn vom Handyproduzenten und Multimillionär – Chef von Nokia soll es sein.


Es soll aber viele Einrichtungen geben, welche behaupten, das seien Hirngespinste. Sie sollen behaupten, dass es bis heute keine Beweise für die Erkrankung durch Elektrosmog geben soll. Aber leider sollen dies solche Einrichtungen (Schutz-)behaupten, welche durch den Verkauf von diesen Elektrogeräten, Mobiltelefonen etc. sehr viel Geld verdienen.


Warum klären solche Einrichtungen die Kunden nicht über die Gefahren durch die Benützung ihrer Geräte besser auf? Ist für sie Geld wichtiger als ein Menschenleben? Aber wenn dies alles Hirngespinste sind, warum werden dann im Handel, genau von solchen Einrichtungen, welche Elektrogeräte verkaufen Netzfreischalter angeboten? Ich kann diese Netzfreischalter jedem auf das Herzlichste empfehlen (Preis: incl. Einbau ca. 150,- €). Diesen Netzfreischalter baut der Elektriker im Sicherungskasten ein, um einen elektrosmogfreien Schlafplatz zu gewährleisten.


Interessant wie manche Einrichtungen arbeiten. Zuerst verkaufen sie den Menschen etwas was Probleme macht - und dann verkaufen sie diesen Menschen etwas für die Lösung dieser Probleme.


Es soll eben solche Menschen geben (besonders Kinder), welche sensitiver (feinfühliger) sind und diese Strahlungen sofort bemerken und darauf reagieren. Und es soll auch solche Menschen geben, welche scheinbar lange nichts davon spüren, oder erst dann, wenn es zu spät ist.


Man soll auch die Finger von sogenannten Entstörungsgeräten weglassen, welche von verschiedenen Instituten, Wünschelrutengehern, Elektrosmogmessern etc., meistens zu horrenden Preisen angeboten werden. Außer der Elektrosmog Harmonisierer der Firma Hamoni, welcher meiner Meinung nach als einziges Gerät richtig funktioniert.


Oft soll aber das Umstellen der Betten und das Ziehen aller Stromstecker aus den Steckdosen im Schlafzimmer, alle Handys abschalten (Akku rausnehmen, aber Akku nicht zum dem Handy dazulegen - Abstand nehmen) vor dem Schlafen gehen, genügen - oder natürlich ein Netzfreischalter. Auch im Sicherungskasten die Sicherungen für das jenige Schlafzimmer herausdrehen soll eine gute Methode sein um stromfrei zu schlafen. Beachten soll man aber, dass auch noch hinter den Mauern der Schlafzimmer (in Bettnähe) eventuell Stromquellen vom Nachbar sein können.

 

Wulf-Dietrich Rose von der Gesellschaft für Elektrosmog-Forschung: PDF (105 KB)

Mobilfunk und Strahlen! Und was sagt ein Physiker darüber: Video »

 
 
 

Langzeitstudie soll nun eindeutig belegt haben:
Handynutzung soll Krebs verursachen können!

Alle Infos dazu finden Sie unter: bild.de

 
 
  Elektrosmog-Schutz (gratis Anleitung)
"Unzähligen" Kindern und Erwachsenen
hat diese Erdungsmatte bereits geholfen

Von Kurt Glugovsky: Warum haben wir Schlafstörungen und teils verschiedene schwere, unheilbare Krankheiten? Und warum sind viele Kinder bereits ab Kindesalter krank, hyperaktiv, haben Lernschwächen und sind aggressiv? Die Gründe dafür können sein, dass wir während dem Schlaf zu vielen elektrischen- und elektromagnetischen Strahlungen ausgesetzt werden, zu wenig geerdet sind und mit "Erdstrahlen" rechnen müssen. Und diese von mir entwickelte Aluminiummatte leitet diversen Elektrosmog und "Erdstrahlen ab und ersetzt auch eine direkte Erdung. Durch diese Komponenten entsteht während dem Schlaf eine Bio-Resonanz. Hier die Anleitung zum selber mehr »

 
 
 

Smartphones
 Smartphones sollen vor allem bei Kindern,
Körper und Geist sehr schnell schädigen...
 

Von Pravdatv.De: Machen Mobilfunkstrahlen unsere Kinder und Jugendlichen wirklich krank und obendrein noch unfruchtbar? Neueste Forschungsergebnisse sollen darauf schließen lassen und sollen eine alarmierende Entwicklung prophezeiht haben. Führende US-Experten der Elite-Unis in den Vereinigten Staaten, sollen auf einem Symposium im September 2013 ihre Erfahrungen ausgetauscht haben. Anschließend sollen sie über Gefahren der drahtlosen Kommunikation für Kinder informiert haben.


Experten behaupten: Verantwortungsbewusste Eltern, Erzieher und Lehrer sollten sich diese Erkenntnisse vor Augen führen und dem Spieltrieb ihrer Sprösslinge Grenzen setzen.


Funkstrahlen sollen die Hirnströme manipulieren

Auf der erwähnten Konferenz sollen nicht nur die körperlichen Schädigungen ein Thema gewesen sein, sondern auch die Manipulation der Hirnströme durch die heutzutage omnipräsente Funkstrahlung, die die Entwicklung des Gehirns dauerhaft beeinflussen und verändern können soll. Hugh Taylor von der renommierten Yale University soll anhand eines Experimentes mit Ratten beweisen haben, dass sich bereits im Mutterleib empfangene Mobiltelefon-Strahlen auf das Verhalten im Erwachsenenalter auswirken soll.


Bereits vor der Geburt sollen Babys im Mutterleib Mirkowellstrahlungen in nicht gerade schwachen Dosen empfangen – und weiter als Neugeborene und Kleinkinder, wenn ihre Mütter das Smartphone ständig im Gebrauch haben sollten. Angeblich sollen sich dadurch weniger Zellen im Hippocampus (Hirnbereich für logisches Denken und Urteilsfähigkeit) bilden. Nicht nur Taylor, sondern auch andere anerkannte Forscher sollen überaus betont haben, dass sich pränatale Schädigungen aufgrund von Mikrowellenbestrahlung auf das Gemüt auswirken sollen.

Weitere Informationen finden Sie auf der nächsten Seite unten: http://tinyurl.com/nuql4tn

 
 
« Zurück - Warnung (Elektrosmog) - Seite(n): 1 2 3 4 4b 5 Weiter »
 

STARTSEITE I Warnung I Unfassbar I Wahnsinn I Teufelsgesetz / Bürgerkrieg I NEWS I Rohkost / Enzyme I Bücher I Impressum

 

 
NACH OBEN