Warnung 
- Und wer wird der Nächste sein 
 
Bitte informieren Sie Ihre Mitmenschen über diese Geschehnisse
 
« Zurück - Warnung » - Seite(n): 1 2 3 4 5 Weiter »
   
     
Schützen Sie sich und Ihre Kinder, vor
Lebensmittelzusätzen mit E-Nummern

Auf diese Lebensmittelzusätze besonders achten:
 
E123/E110, VORSICHT!
Gummibärchen, TREETS, SMARTIES, HARIBO Weingummi, Schokolinsen, ZOTT-Sahnepudding, IGLO-Fischstäbchen, KRAFT-Dorahm mit Crème
fraîche, KRAFT-Salami - Streichkäse und Vanille-
Pudding E102, E110, Fertigsoßen aller Ar
t mehr »
   
 
 
 
       
  Junk Food
Junk Food soll unser "Gehirn" bereits nach
wenigen Einnahmen irreparabel schädigen

Jonathan Benson: Eine umfangreiche Studie über längere Zeiträume über die Ernährungsgewohnheiten von 3.775 Männern und 1.575 Frauen soll ergeben haben, dass westliches »Junk Food« für beschwerliches Altern und frühzeitige Sterblichkeit verantwortlich war. Hauptgrund dafür soll sein, dass Junk Food allgemein bestrahlt wird, um ein schimmelfreies Produkt mehr »

 
 
 
 
In allen Brötchen (JUNK FOOD) soll sich eine hochgiftige Chemikalie befinden!
Von Vitalstoff Journal: Die mittlerweile berühmt gewordene „Yoga-Matte“-Chemikalie (kommt bei der Herstellung von Yoga-Matten zum Einsatz), die von Subway in deren Brot verwendet werden soll, soll auch überall in der Fast- Food-Industrie verwendet werden: McDonalds, Chik-Fil-A, Wendys, Arbys und viele andere Restaurants sollen ebenfalls die Chemikalie "Azodicarbonamid" verwenden, welche in direktem Zusammenhang mit Krebs stehe. Die Chemikalie soll keine verunreinigende Substanz sein. Diese Chemikalie soll ein Inhaltsstoff sein, die absichtlich Rezepturen hinzugefügt werde mehr »
 
Was Sie sonst noch alles bei Junk Food mit essen, was Ihnen
aber den Appetit gehörig verderben könnte, erfahren Sie hier
 
 
Eilmeldung! McDonald's erlaubt seinen "Fleisch"-
Lieferanten ab sofort auch genmanipuliertes Soja
 
Von voodwatch.org: Gentechnik im "Hühner-Burger"? Wohl schon bereits jetzt Wirklichkeit. Denn
McDonald’s ist gentechnikfreies Futter offenbar zu teuer, deshalb erlaubt der Fast-Food-Konzern
(Angaben
Spiegel-Informationen) seit Anfang April u. a. den Einsatz in der Hähnchenmast mehr »
 
 
 
Sonnenschutzcremen,
sowie Sonnen- und Optik Brillen,
sollen "Vitamin D" Räuber sein...

Von Kurt Fagerer: Vitamin D soll kein isoliertes Vitamin, aber eines der wichtigsten Vitamine überhaupt sein, welches der Körper für seine ganzheitlichen Funktionen benötigt. Das wertvolle Vitamin D soll hauptsächlich über unsere Augen und über die Oberfläche unserer Haut aufgenommen werden. Wobei seltsamerweise über die Nahrung nur sehr wenig Vitamin D aufgenommen mehr »

 
SECockpit by SwissMadeMarketing
 
 
        Solarium - Hautkrebsrisiko wäre überraschend gering
 

Durch zu viel Solarium und auch zu viel Sonnen kann Hautkrebs entstehen. Aber  beim Solarium, soll ein erheblicher Nutzen gegenüber stehen,
da zum Beispiel das
von UV-Strahlen erzeugte Vitamin D bei der Verhütung der Multiplen Sklerose eine wichtige Rolle spielen soll. Auch soll es ernst zu nehmende Hinweise darauf geben, dass man allein in den "USA" pro Jahr

etwa 23.000 Krebstodesfälle durch vermehrte UV-Bestrahlung (höhere Vitamin D- Konzentrationen im Blut) verhindert mehr »

Quelle: spiegel.de

            
 
 
ACHTUNG SOLARIUM! SEHR WICHTIG FÜR DIE VITAMIN D AUFNAHME
Nur "Solarien" mit UVB Lampen benützen – ca. 10 Minuten pro Woche und nachher den Körper zwei
Tage nicht waschen. Vitamin D benötigt 2 Tage um von der Haut vollständig aufgenommen zu werden!
 
       
    

Fertiggerichte
Fertiggerichte sollen einen gefährlichen Giftcocktail enthalten. Demenz, Krebs...

Von Seape Rullz: Wer Fertiggerichte isst, könnten laut Experten genauso täglich eine Prise Zyankali einnehmen! Warum? Fertiggerichte sollen meistens im Übermaß Geschmacksverstärker, Salz (Natrium-Chlorid) und hochgiftige Farbstoffe enthalten. Und dabei soll es bestimmte chemische Substanzen geben, welche Kinder hyperaktiv und Erwachsene aggressiv machen mehr »
 
        
        

Konservendosen
Die Chemikalie "Bisphenol A" soll aus der Konserve direkt in den Körper übergehen

Von Spiegel.De: Nur ein paar Dosensuppen sollen ausreichen, um die Konzentration der umstrittenen Chemikalie Bisphenol A im Körper um ein Vielfaches zu erhöhen. Die Substanz aus der Innenbeschichtung von diversen Konserven soll vermutlich die Fortpflanzung stören, das Erbgut verändern und Diabetes auslösen. Das soll der SPIEGEL schreiben. Aber wenn man mehr »

 
          

Amalgam
Amalgam soll aus 50% Quecksilber  
und 50% Schwermetallen bestehen

 

Von Joggler66: Amalgam (auch die ekligen Silberfüllungen genannt) für unsere Zähne, soll aus hochgiftigen Schwermetallen, mit einem Anteil von 50% Quecksilber (bei Quecksilber soll es sich um ein tödliches Nervengift handeln) bestehen. Amalgam soll die Eigenschaft haben, dass es bei “Mundtemperatur” über 43 Grad oder durch Reibung (beim Essen oder beim Zähne Putzen) anfängt zu verdampfen. Dabei soll das Quecksilber über die Atemluft in die Lungen, über das Blut und die Nervenbahnen in alle Organe, über die Nase direkt ins Gehirn und über den Mutterkuchen zum Baby gelangen, das für schwere körperliche mehr »

 
     
Acrylamide
Acrylamide welche beim Frittieren entstehen,
sollen krebsverursachende Chemikalien sein
Von Zentrum der Gesundheit: Forscher entdeckten erstmals 2002, dass Acrylamid gesundheitliche Schäden verursacht. Sie fanden heraus, dass Acrylamid sich in großen Mengen bildet, sobald stärkehaltige Nahrungsmittel frittiert, gebacken, gegrillt oder geröstet werden. Studien sollen belegen, das z. B. Frauen, die in etwa eine Portion Kartoffelchips (Tag) zu sich nehmen, ein mehr »
 
      

GEN-Nahrungsmittel
US-Ärzteverband fordert sofortiges
Moratorium für GEN-Nahrungsmittel

Von William Engdahl: Die Amerikanische Akademie für Umweltmedizin (AAEM) hat soeben ein sofortiges Moratorium für gentechnisch veränderte Nahrungsmittel gefordert. In ihrem neuen Positionspapier über Gen-Nahrungsmittel erklärt die AAEM: GVO-Nahrungsmittel stellen ein ernstes Gesundheitsrisiko dar, daher die Forderung nach einem Moratorium für Gen-Nahrungsmittel mehr »

 
 
 
         

Zucht-Lachs
Zucht-Lachs soll global zu den
giftigsten Lebensmitteln zählen

Von Porzelan: Lachs - eine Delikatesse - wird immer wieder gerne gereicht und von vielen Feinschmeckern, Köchen und in Werbungen über alles gepriesen. Aber wenn man diesen Bericht gesehen hat, könnte einem der Appetit gänzlich vergehen. Da sich Zucht-Lachse, sich bei der Züchtung nur wenig bewegen, sollen sie extrem viel Fett mit, hochgiftigen Bakterien mehr »
 
Von Welt.de: Und ACHTUNG! Zwei von drei Alaska-Seelachsprodukten im deutschen Handel, knapp 90.000 von insgesamt 130.000 Tonnen, sollen chinesische Importe sein. Die Probleme: Chinaware soll meistens mehrmals tiefgekühlt und aufgetaut werden. Im Fischfilet sollen sich so Pestizide, Schwermetalle etc. ansammeln und soll außerdem auch verunreinigt und mit verbotenen mehr »

 
        
Reis
Weltweite Reisversorgung durch NICHT
genehmigte GEN-Versuche kontaminiert

Von Ethan A. Huff: Vieles deutet darauf hin, dass die gesamte weltweite Reisversorgung bereits jetzt durch nicht genehmigte gentechnisch veränderte (GV) Reissorten des amerikanischen multinationalen Herstellers Bayer CropScience kontaminiert ist. In einem neuen Eintrag im GM Contamination Register (das Verzeichnis über Gentech-Kontaminierung) heißt es, in den Jahren mehr »

 
 
 
 
      

Raffinierte "Lebensmittel"
Warum alle raffinierten "Lebensmittel"
hochgiftig - also ungesund sein sollen

Von rp-online.de: Es gibt Nahrungsmittel, die schmecken lecker, sind aber gar nicht gut für die Gesundheit oder die Umwelt sin sollen. Wir zeigen Ihnen zehn Lebensmittel, die Sie in Zukunft vielleicht besser nicht mehr essen sollten - und welche Alternativen es geben soll. Um raffinierten Zucker, raffiniertes Mehl, Salz, Öl etc. herstellen zu können, soll man 2.000 verschiedene mehr »
 
« Zurück - Warnung » - Seiten(n): 1 2 3 4 5 Weiter »
 

STARTSEITE I Warnung I Unfassbar I Wahnsinn I Teufelsgesetz / Bürgerkrieg I NEWS I Rohkost / Enzyme I Bücher I Impressum